Castingaufruf von Funfairfilms

Castings für Philipp Fusseneggers Kinospielfilmdebüt haben begonnen!

Funfairfilms ist auf dem Weg zum ersten Kinofilm. Dabei ist die größte Herausforderung das Casting. Denn die Geschichte handelt von einer europäischen Bodybuilderin, die nach Amerika geht, um dort für ihren großen Traum vom Titelgewinn der Miss Olympia zu trainieren. Doch dieser Traum wird schon bald in einer Dreiecksbeziehung zwischen ihr, dem Trainer und ihrer stärksten Konkurrentin aufgerieben, denn die beiden manipulieren die junge Sportlerin für ihre ganz eigenen Zwecke. Das bedroht am Ende nicht nur ihren sportlichen Traum, sondern vor allem die Beziehung zu ihrer Tochter. Und so geht es in diesem Film letztlich um die Frage, wie weit man gehen muss, wie viel Schmerz man aushalten kann und wie viel man bereit ist zu opfern, um am Ende zu gewinnen.

Die größte Schwierigkeit für uns besteht nun darin, die ideale Kandidatin für diese Rolle zu finden. Denn wir müssen erst die Sportszene des Bodybuildings und im Speziellen deren weibliche Athleten – die es sich zum Ziel gesetzt haben, ihren eigenen Körper zum Kunstwerk zu machen – von unserem Projekt überzeugen. Und deshalb begeben wir uns jetzt auf die Suche nach den idealen Kandidatinnen für unser Filmprojekt und durchstreifen dafür im wahrsten Sinne des Wortes die ganze Welt.  Zuletzt hat es uns nach Spanien verschlagen, nämlich auf die IFBB-Europameisterschaften für Bodybuilding und Fitness in Santa Susanna. Dort haben wir ein kleines Video gedreht, um uns und unser Projekt etwas genauer vorzustellen. Wer sich von unserer Geschichte angesprochen fühlt und Interesse hat, uns zu unterstützen – in welcher Form auch immer – soll sich bei uns melden.

Wir freuen uns auf euch.
Das FFF-Team

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Nina Fußball Girl – Tim Ungermann

Tim Ungermann war schon mehrmals bei der Langen Nacht mit seinen Kurzfilmen dabei. In letzter Zeit widmet er sich aber größeren Projekten. Im Herbst werden wir seinen ersten Spielfilm „Kehlkopfschuss“ in der MovieLounge präsentieren. In der Zwischenzeit ist er schon am nächsten Spielfilmprojekt dran und sucht über die Crowdfounding-Plattform Startnext nach Unterstützung.

„Nina Fußball Girl“ wird eine abendfüllende Tragikomödie mit einem Hauch Magie. Ein Film über Ämterirrsinn, Fußball und Alltagshexerei. Eine Mischung aus klassischem Autoren- und Genrefilm über die privaten und bürokratischen Fallstricke der häuslichen Pflege. Für alle, die Filme lieben, die sich nicht in eine Schublade stecken lassen. Unabhängig produziert.

Wir sind schon gespannt auf das Ergebnis und hoffen, dass wir den fertigen Film dann ebenfalls präsentieren dürfen. Unsere Unterstützung hat das Projekt jedenfalls!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Resümee zur 10. Langen Nacht

Die erste Lange Nacht des Kurzen Films fand am Samstag, dem 22. März 2003 statt. Werbung wurde über die Printmedien und einen Fotoflyer gemacht. Dabei wurde noch über zu wenig Aufführungsmöglichkeiten für Kurzfilme von Ländle-Filmemachern gejammert. Das Anmeldeformular gab es nur auf telefonische Bestellung. Der Anrufbeantworter lief heiß. Die eingereichten Filme in den Formaten VHS, SVHS und Mini-DV wurden mittels Videorecorder und Videokamera über einen RGB-Beamer abgespielt. Dabei wurden die Orginaldatenträger verwendet und danach den Einreichern wieder zurückgegeben (persönlich bei der Langen Nacht bzw. auf dem Postweg). Die Filme mit maximal 10 Minuten Länge wurden in 5 Blöcken gezeigt. Es gab 3 Premierenbrezel und eine Mitternachtseinlage: „Elvis Presley – LIVE!“. Sperrstunde war um 01:30 Uhr. Besucher zahlten 8,00 Euro Eintritt, die Teilnehmenden Filmemacher bekamen zwei Eintrittskarten und zwei Freigetränke. Das Team bestand aus Philipp, Wolfi, Thomas und Mathias.

In diesem Jahr lief die Werbung für die am Mittwoch, dem 26. April gezeigte Langen Nacht über das Internet (Facebook, div. Homepages (ACHNUS Film, Kammgarn und hier), SozialMedia (WhatsApp, Instagram), Printmedien und wie gewohnt unser Fotoflyer. Das Jammern ist um. Wir präsentieren Premieren und preisgekrönte Filmprojekte aus dem gesamten deutsprachigen Raum. Das Anmeldeformular kann hier heruntergeladen werden, oder über Telefon oder E-Mail bestellt werden. Noch werden die eingereichten Werke (mit ca. 10 Minuten Länge) auf DVD gebrannt und die drei Blöcke dann über einen HD-Beamer abgespielt.Zur ersten Pause gibt zwei Brezel. Der Eintritt ist für alle frei. Über freiwillige Spenden freuen wir uns. Auch die Einreichung ist gebührenfrei, die Filme verbleiben im Archiv von ACHNUS Film. Das Team von 2003 wird inzwischen von ACHNUS Film und dem Kammgarn-Team verstärkt.

Premiere feierte an diesem Abend der Film Anina des Dornbirners Julien Nagel (www.juliennagel.com). Darin kämpft Anina mit dem verwirrenden Konzept der Realität. Die Idee zu diesem Kurzfilm hatte die aus Bludenz stammende Hauptdarstellerin Anna Ladner, die am Lee Strasberg Seminar in New York Schauspiel studierte. Vom Kurzspielfilmen über Stummfilme in Schwarz/Weiß bis zu Musikclip präsentierten Wolfgang Rainer und Philipp Horatschek was Profis und Amateure mit ihrer Kamera, kreativen Ideen und Schnittprogramm alles leisten. Ebenso vielseitig wie die Ausdrucksformen waren auch die Themen. Preisgekrönte Projekte wie „Tension“ von Rene Wiesner aus Flensburg oder der Tanzfilm „Pied Piper Reloaded“ der Gruppe Artfeeders aus Salzburg begeisterten ebenso wie die zahlreichen regionalen Kurzfilme aus Bregenz, Hard, Fußach, Dornbirn, Klaus oder Bludenz. Unter den zahlreichen, begeisterten Zuschauern wurden die Vorarlberger Filmschaffenden Thomas Ilg, Sandra Aberer, Johanna Ignjatovic, Philipp Herburger, und die Mitglieder von Ogablick Film und ACHNUS Film gesehen.

Das Programm wird in Kurze online gestellt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Programm ist fix

LNdkF_2017_Flyer_10x15_OF_V1

Bereits zum 10. Mal haben wir die Lange Nacht ausgeschrieben und wie immer ist die Zahl der Einreichungen gestiegen. Das freut uns sehr, doch können wir, wie schon die Jahre zuvor, nicht alle Kurzfilme zeigen.
Wie bisher haben wir aber aus den Einsendungen einen bunten Mix von Filmen zusammengestellt und dabei versucht von allen einreichenden Filmemachern Werke zu präsentieren. Einige Datenträger waren fehlerhaft, einige Filme zu lang und einige haben wir, obwohl sehenswert, nicht ins Programm genommen.
Wir freuen uns nun schon, das Ergebnis mit Euch zu teilen und laden Euch ein, die Lange Nacht am Mittwoch, dem 26. April in der Kulturwerkstatt Kammgarn in Hard mit uns zu genießen.

Veröffentlicht unter Festival, Filme aus Vorarlberg, Termine | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

10. Lange Nacht am Mittwoch, 26.4.

Am Mittwoch, dem 26. April findet ab 20:30 Uhr die zehnte „Lange Nacht des kurzen Films“ in der Kulturwerkstatt Kammgarn in Hard (Vorarlberg) statt. Bei freiem Eintritt werden Kurzfilme mit einer maximalen Länge von zehn Minuten präsentiert.

Kurze Idee, kurzer Dreh, kurzer Film. Wie gewohnt präsentieren Philipp Horatschek und Wolfgang Rainer in Zusammenarbeit mit ACHNUS Film einen bunten Strauß von lustigen, skurrilen, simplen und/oder abstrakten Kurzfilmen aus dem Ländle und der Nachbarschaft. Premiere feiert dabei der Film „Anina“ von Julien Nagel. Die Idee zu diesem Kurzfilm hatte die Hauptdarstellerin Anna Ladner. Da keiner der Filme länger als zehn Minuten dauert ist für ständige Abwechslung gesorgt. Gezeigt wird, was mit dem Medium Film alles machbar ist. Vom Musikclip über Stummfilme in Schwarz/Weiß bis zu Kurzspielfilmen ist der Kreativität der Filmemacher keine Grenze gesetzt. Ebenso vielseitig wie die Ausdrucksformen sind auch die Themen. Preisgekrönte Projekte wie „Tension“ von Rene Wiesner aus Flensburg oder „Pied Piper Reloaded“ der Gruppe Artfeeders aus Salzburg, sowie regionale Produktionen aus Bregenz, Hard, Fußach, Dornbirn, Klaus und Bludenz sind zu sehen. Einige der Filme feiern dabei Österreichpremiere und zum Jubiläum warten weitere Überraschungen.  Die vielseitige Werkschau kreativen Schaffens beginnt am Mittwoch, dem 26. April um 20:.30 Uhr in der Kulturwerkstatt Kammgarn in Hard. Der Eintritt ist frei.


Für Freunde des schwarzen Humors und schrägen Geschmacks präsentiert ACHNUS Film bereits am Freitag, dem 7. April die 3. ACHNUS Film TrashNight in der MovieLounge (Fattweg 7, Wolfurt):TRASH-b

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Kurzfilme gesucht: Lange Nacht des kurzen Films 2017

Für die zehnte „Lange Nacht des kurzen Films“ am Mittwoch, dem 26. April 2017 in der Kulturwerkstatt Kammgarn in Hard werden Kurzfilme mit einer maximalen Länge von zehn Minuten gesucht.

Lange NachtMit der Langen Nacht des kurzen Films etablierte sich in der Kulturwerkstatt Kammgarn eine Veranstaltungsreihe bei der Filmschaffende (egal ob Profi oder Amateur) bereits zum zehnten Mal ihre noch so kurzen Ideen auf der großen Leinwand präsentieren können. Das Organisationsteam um Wolfgang Rainer und Philipp Horatschek sucht lustige, skurrile, simple und/oder abstrakte Filme mit einer maximalen Länge von zehn Minuten. Ohne Wettbewerbsdruck und Themeneinschränkung werden diese am Mittwoch, dem 26. April 2017 einem breiten Publikum vorgestellt. Alle interessierten Filmemacher sind herzlich eingeladen sich bis zum Montag, dem 13. Februar 2017 zu melden.

=> => => Hier geht’s zum  Anmeldeformular.

Die vielseitige Werkschau kreativen Schaffens beginnt am Mittwoch, dem 26. April um 20.30 Uhr in der Kulturwerkstatt Kammgarn in Hard. Die Teilnahme und der Eintritt ist frei.

Veröffentlicht unter Eigener Film, Festival, Filme aus Vorarlberg, Termine, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Austrian Filmfestival in Wien – Herbst Edition

Zwischen Donnerstag, 17. und Dienstag 22. November findet in Wien das Austrian Filmfestival (Herbst Edition) statt.

Bei dem vom Wiener Filmemacher, Drehbuchautor und Produzent Andreas Reisenbauer organisierten Festival werden ausschließlich Österreichische Independent-Filme gezeigt. Dabei ist vom Spielfilm über Dokumentation bis Kurzfilm zu sehen, was unabhängige Filmschaffende in Österreich leisten. Viele Premieren und bereits preisgekrönte Werke sind zu sehen. So feiert etwa am Montag, dem 21. November der teilweise auch in Vorarlberg gedrehte Star Wars Fanfilms Regrets of the past Festival Weltpremiere. Auch bei der Herbstausgabe wird ein Publikumspreis für den beliebtesten Kurzfilm vergeben. Die Verleihung des Publikums- und des Jurypreises, der Austrian Indie Adler, findet am Sonntag statt. Das vollständige Programm und weitere Informationen zum Festival gibt es auf www.austrianfilmfestival.com.AFF-2014

Auch ich war schon beim Austrian Filnfestival dabei und wurde vom Festivalleiter Andreas Reisenbauer (li.) zu meinem Filmschaffen interviewt.

Veröffentlicht unter Festival, Termine, Uncategorized, Wettbewerbe | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen