Filmfestival Stundenbuch – Teil 3

Nachdem ich einen Sonntag Nachmittag im Bummelzug nach München verbrachte um abends meinen eigenen Kurzfilm „Nice Mice – Nette Mäuse“ zu sehen begann es in der Nacht zu regnen. Hoffentlich klappt es mit dem Zugverkehr. Leider fährt der letzte Zug von Lindau nach Bregenz um 23:32 Uhr. Ich verabschiedete mich also recht schnell und eilte Richtung U-Bahn. zum Glück kam ich rechtzeitig zum Bahnhof und auch der erste Regionalzug fuhr pünktlich los.

Hbhf München

Ich entspannte mich etwas und ging noch einmal die an diesem Abend gezeigten Filme im Geiste durch.
Noch eine Stunde bis zum Umsteigen in Buchloe. Der Zug, inzwischen etwa fünf Minuten verspätet … Draußen ist’s finster und der Asphalt glänzt. Hoffentlich ist Bregenz trocken. Buchloe, schnell Umsteigen, hat geklappt. Der nächste Zug, bringt mich pünktlich bis nach Lindau.

Richtung Lindau

Der Zug nach Bregenz steht schon bereit, leider aber auf einem Gleis am anderen Ende des Bahnhofes. Also rennen.
Geschafft! Und ich komm sogar noch eher in meiner Heimatstadt an, als ich erwartet habe. Es ist kurz nach 23.00 Uhr. Kein Regen. Ich entschließe mich spontan die alte Bier-Bar aufzusuchen, die den Mäuse-Film mitinspiriert hat. Leider Sonntags geschlossen 😦
Der nächste Festival-Termin ist bereits diesen Sonntag. Da läuft Nice Mice – Nette Mäuse im Rahmen des Austrian Filmfestivals im Breitenseer Kino (Lichtspiele) in Wien. Da dauert die Zugfahrt, dann noch länger! Zum Glück gibt’s Familie und ich freue mich auf eine nette Zeit mit meiner Schwester.
Einen Bericht über das Austrian Filmfestival wird’s sicher auch geben, obwohl es vielleicht einige gibt, die sagen werden, reichen denn nicht bereits die vielen Vorankündigungen in den regionalen Medien?

Bonus zum 15. Bunten Hund: Hier ein visueller Bericht von Udo Bermudo

Vorschau: Mein eigenes Festival – die 8. Lange Nacht des Kurzen Films am 30. April 2014. Kurzfilm-Anmeldung bereits möglich. Teilnahme und Eintritt frei.

Werbeanzeigen

Über lanakufi

Ich organisiere gemeinsam mit Wolfgang Rainer, ACHNUS Film und der Kulturwerkstatt Kammgarn die Lange Nacht des kurzen Films. Der nächste Termin: Mi. 28. November 2018 Jeden 25. Mai feiere ich den Handtuchtag - feiert mit (Don't Panic!).
Dieser Beitrag wurde unter Eigener Film, Filme aus Vorarlberg abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s