Vorarlberger Kurzfilmpremiere beim Austrian Filmfestival

Ende Dezember feierte der Kurzfilm „Vienna Subway Quickie“ beim Austrian Filmfestival in den Wiener Breitenseer Lichtspielen Premiere.

Bei diesem, vom Wiener Drehbuchautor, Produzenten und Filmemacher Andreas Reisenbauer organisierten Festival, werden ausschließlich österreichische Independent-Produktionen gezeigt. Der einzige Beitrag aus Vorarlberg stammt von Philipp Horatschek aus Bregenz und feierte bei diesem Festival Weltpremiere. Ohne gesprochenes Wort erzählt der Experimentalfilm „Vienna Subway Quickie“ in Schrift und Bild von einem Augenblick Liebe zwischen den Stationen. Gedreht wurde im Frühjahr 2014 in der Wiener U-Bahn. Horatschek ist seit vielen Jahren Mitglied des Wolfurter Ortsvereines ACHNUS Film und Mitgründer des Filmfestivals „Langen Nacht des Kurzen Films“ in der Kulturwerkstatt Kammgarn Hard. Bei der nächsten Langen Nacht Ende November 2015 ist sein Film auch dort zu sehen.

AFF-2014

Foto: Andreas Reisenbauer interviewt Philipp Horatschek nach der erfolgreichen Premiere © Austrian Filmfestival 2014 – Mona Lisa Steiner

Werbeanzeigen

Über lanakufi

Ich organisiere gemeinsam mit Wolfgang Rainer, ACHNUS Film und der Kulturwerkstatt Kammgarn die Lange Nacht des kurzen Films. Der nächste Termin: Mi. 28. November 2018 Jeden 25. Mai feiere ich den Handtuchtag - feiert mit (Don't Panic!).
Dieser Beitrag wurde unter Eigener Film abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s