11. Lange Nacht des Kurzen Films

Kürzlich präsentierten Wolfgang Rainer und Philipp Horatschek zum elften Mal die Lange Nacht des Kurzen Films in der Kulturwerkstatt Kammgarn.

Achnus_LNdkF-18_0020-Q_OF

Dabei wurden mehr als 30 kurze, lustige, ernste oder skurrile Filme gezeigt. Da keiner länger als 10 Minuten lief, war für ständige Abwechslung gesorgt. Auch zahlreiche Vorarlberger Filmschaffende aus Wolfurt, Klaus, Feldkirch, Dornbirn, Bregenz und Satteins zeigten was mit kreativen Ideen, Engagement und der passenden Ausrüstung möglich ist. Vor allem die preisgekrönten Werke wie „Das Ding aus der Zukunft“ von OgaBlick Film, die Musikclips von Jakob Tschavoll und der Band „Alpkan“ sowie skurrile Werke wie „JON“ von Homajon Sefat begeisterten.  Unter den Zuschauern waren die Filmschaffenden Leopoldine Frey (Schweiz), Julien Nagel, Dieter Wehinger, Thomas Ilg, Johanna Ignjatovic, Heinz Jochum mit Stephanie Haumer so wie die Teams von OgaBlick Film und ACHNUS Film zu sehen. Extra aus Hamburg angereist ist Hanni Bergesch, die Hauptdarstellerin des Kurzfilms „Die graue Frau“ von Tânia Maria Rodrigues-Peters. Die nächsten Termine in der Kulturwerkstatt Kammgarn findet Ihr auf www.kammgarn.at. Die Termine von ACHNUS Film auf www.achnus.com.

 

Achnus_LNdkF-18_0012-Q_OFAchnus_LNdkF-18_0008-Q_OF