Programm ist fix

LNdkF_2017_Flyer_10x15_OF_V1

Bereits zum 10. Mal haben wir die Lange Nacht ausgeschrieben und wie immer ist die Zahl der Einreichungen gestiegen. Das freut uns sehr, doch können wir, wie schon die Jahre zuvor, nicht alle Kurzfilme zeigen.
Wie bisher haben wir aber aus den Einsendungen einen bunten Mix von Filmen zusammengestellt und dabei versucht von allen einreichenden Filmemachern Werke zu präsentieren. Einige Datenträger waren fehlerhaft, einige Filme zu lang und einige haben wir, obwohl sehenswert, nicht ins Programm genommen.
Wir freuen uns nun schon, das Ergebnis mit Euch zu teilen und laden Euch ein, die Lange Nacht am Mittwoch, dem 26. April in der Kulturwerkstatt Kammgarn in Hard mit uns zu genießen.

Advertisements
Veröffentlicht unter Festival, Filme aus Vorarlberg, Termine | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

10. Lange Nacht am Mittwoch, 26.4.

Am Mittwoch, dem 26. April findet ab 20:30 Uhr die zehnte „Lange Nacht des kurzen Films“ in der Kulturwerkstatt Kammgarn in Hard (Vorarlberg) statt. Bei freiem Eintritt werden Kurzfilme mit einer maximalen Länge von zehn Minuten präsentiert.

Kurze Idee, kurzer Dreh, kurzer Film. Wie gewohnt präsentieren Philipp Horatschek und Wolfgang Rainer in Zusammenarbeit mit ACHNUS Film einen bunten Strauß von lustigen, skurrilen, simplen und/oder abstrakten Kurzfilmen aus dem Ländle und der Nachbarschaft. Premiere feiert dabei der Film „Anina“ von Julien Nagel. Die Idee zu diesem Kurzfilm hatte die Hauptdarstellerin Anna Ladner. Da keiner der Filme länger als zehn Minuten dauert ist für ständige Abwechslung gesorgt. Gezeigt wird, was mit dem Medium Film alles machbar ist. Vom Musikclip über Stummfilme in Schwarz/Weiß bis zu Kurzspielfilmen ist der Kreativität der Filmemacher keine Grenze gesetzt. Ebenso vielseitig wie die Ausdrucksformen sind auch die Themen. Preisgekrönte Projekte wie „Tension“ von Rene Wiesner aus Flensburg oder „Pied Piper Reloaded“ der Gruppe Artfeeders aus Salzburg, sowie regionale Produktionen aus Bregenz, Hard, Fußach, Dornbirn, Klaus und Bludenz sind zu sehen. Einige der Filme feiern dabei Österreichpremiere und zum Jubiläum warten weitere Überraschungen.  Die vielseitige Werkschau kreativen Schaffens beginnt am Mittwoch, dem 26. April um 20:.30 Uhr in der Kulturwerkstatt Kammgarn in Hard. Der Eintritt ist frei.


Für Freunde des schwarzen Humors und schrägen Geschmacks präsentiert ACHNUS Film bereits am Freitag, dem 7. April die 3. ACHNUS Film TrashNight in der MovieLounge (Fattweg 7, Wolfurt):TRASH-b

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Kurzfilme gesucht: Lange Nacht des kurzen Films 2017

Für die zehnte „Lange Nacht des kurzen Films“ am Mittwoch, dem 26. April 2017 in der Kulturwerkstatt Kammgarn in Hard werden Kurzfilme mit einer maximalen Länge von zehn Minuten gesucht.

Lange NachtMit der Langen Nacht des kurzen Films etablierte sich in der Kulturwerkstatt Kammgarn eine Veranstaltungsreihe bei der Filmschaffende (egal ob Profi oder Amateur) bereits zum zehnten Mal ihre noch so kurzen Ideen auf der großen Leinwand präsentieren können. Das Organisationsteam um Wolfgang Rainer und Philipp Horatschek sucht lustige, skurrile, simple und/oder abstrakte Filme mit einer maximalen Länge von zehn Minuten. Ohne Wettbewerbsdruck und Themeneinschränkung werden diese am Mittwoch, dem 26. April 2017 einem breiten Publikum vorgestellt. Alle interessierten Filmemacher sind herzlich eingeladen sich bis zum Montag, dem 13. Februar 2017 zu melden.

=> => => Hier geht’s zum  Anmeldeformular.

Die vielseitige Werkschau kreativen Schaffens beginnt am Mittwoch, dem 26. April um 20.30 Uhr in der Kulturwerkstatt Kammgarn in Hard. Die Teilnahme und der Eintritt ist frei.

Veröffentlicht unter Eigener Film, Festival, Filme aus Vorarlberg, Termine, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Austrian Filmfestival in Wien – Herbst Edition

Zwischen Donnerstag, 17. und Dienstag 22. November findet in Wien das Austrian Filmfestival (Herbst Edition) statt.

Bei dem vom Wiener Filmemacher, Drehbuchautor und Produzent Andreas Reisenbauer organisierten Festival werden ausschließlich Österreichische Independent-Filme gezeigt. Dabei ist vom Spielfilm über Dokumentation bis Kurzfilm zu sehen, was unabhängige Filmschaffende in Österreich leisten. Viele Premieren und bereits preisgekrönte Werke sind zu sehen. So feiert etwa am Montag, dem 21. November der teilweise auch in Vorarlberg gedrehte Star Wars Fanfilms Regrets of the past Festival Weltpremiere. Auch bei der Herbstausgabe wird ein Publikumspreis für den beliebtesten Kurzfilm vergeben. Die Verleihung des Publikums- und des Jurypreises, der Austrian Indie Adler, findet am Sonntag statt. Das vollständige Programm und weitere Informationen zum Festival gibt es auf www.austrianfilmfestival.com.AFF-2014

Auch ich war schon beim Austrian Filnfestival dabei und wurde vom Festivalleiter Andreas Reisenbauer (li.) zu meinem Filmschaffen interviewt.

Veröffentlicht unter Festival, Termine, Uncategorized, Wettbewerbe | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

4. Kluser Kurzfilmnacht

Heute findet die 4. Kluser Kurzfilmnacht statt.
Mit dabei auch ein Beitrag von ACHNUS Film.

Zum vierten Mal präsentierte der Verein „Filmszene Klaus“ dieses Filmfestival mit vielen internationalen Kurzfilmen. Der Eintritt ist für alle Besucher kostenlos. Die Veranstaltung steht unter dem Patrionat des VÖFA und des LV Liechtenstein (FVCL).

Am Nachmittag startet das Kinderprogramm und ab 20:00 Uhr stellt der Gastautor Harald Scholz aus Wien seine „one man Filmcrew“ vor und erzählt wie Filme entstehen können, in denen er jede Rolle selbst spielt und zugleich Aufnahmeteam ist.

Das Team der „Filmszene Klaus“ wählte vier beeindruckende Filme des Abendprogrammes, aus verschiedenen Kategorien aus und lässt das Publikum daraus seinen Lieblingsfilm bestimmten. Der Siegerfilm erhält den eigens hierfür kreierten „Klushund-Publikumspreis“.

Ab 21:30 Uhr sind diese vier Vorarlberger Filme zu sehen:
Film 1 – „Lichtblicke“ Sandra Aberer
Film 2 – „Hotel Mama“ Filmwerkstatt
Film 3 – „Ritter Konrad“ Achnus Film / PTA Wolfurt
Film 4 – „Suchaktion“ Jan Dobler

Um 22:00 Uhr – Verleihung des Publikumspreises anschließend Filmblock 2 mit nationalen und internationalen Filmbeiträgen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

7. Austrian Filmfestival

Seit gestern läuft das 7. Austrian Filmfestival in Wien. Wie berichtet auch mit Filmen aus Vorarlberg.

Zum ersten Festivaltag bin ich ins Topkino gekommen. Zu sehen gab es den Kurzfilm Nelly und den Dokuessay IndiaLeo. Der preisgekrönte Kurzfilm Nelly von Chris Raiber erzählt die Geschichte der dreizehn jährigen Nelly. In IndiaLeo begleitet Sara Gizzi ihren siebzehn Jahre alten Bruder durch Indien. WP_20160602_20_40_41_Pro.jpg

Nach den Interviews durfte ich Festival-Mastermind Andreas Reisenbauer auf die Premierenfeier des Star Wars Fanfilms Regrets of the past begleiten.

WP_20160602_23_25_39_Pro

Heute Abend läuft die Doku Traceroute. Ein Film über Nerds.
Am Samstag laufen im Schikanederkino die Vorarlberger Kurzfilme. Sowie ab 22:30 Uhr das Sozialdrama Übergeil. Den Abschluss macht am Sonntag um 18:00 Uhr Sin & Illy – Still alive. Alle Infos auf http://www.austrianfilmfestival.com.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Zwei Vorarlberger in Wien

Zwischen Donnerstag, 2. und Sonntag 5. Juni findet in Wien das Austrian Filmfestival statt. Dabei werden auch zwei Kurzfilme aus Vorarlberg präsentiert.

Bei dem vom Wiener Filmemacher, Drehbuchautor und Produzent Andreas Reisenbauer organisierten Festival werden ausschließlich Österreichische Independent-Filme gezeigt. Dabei ist vom Spielfilm über Dokumentation bis Kurzfilm zu sehen, was unabhängige Filmschaffende in Österreich leisten. Dieses Jahr haben es zwei Filme aus dem Ländle in die Auswahl geschafft.

Am Samstag, dem 4. Juni läuft im Schikaneder Kino, 1040 Wien Ultrakill des Bregenzers Mag. Christoph Rohner. Er hat an der Universität für angewandte Kunst Malerei studiert und 2013 mit dem Kurzfilm „Sowitasgoht“ diplomiert. Aus der Idee heraus, Spontanität im Film zu fokussieren entstand dieser Kurzfilm, eine Art Kino-Kabarett. Der an einem Wochenende gedrehte Film bewegt sich in sieben Minuten über mehrere Filmgenres. Vom skurrilen Kriminalfilm über ein romantisches Tischgespräch bis hin zu einer plötzlichen Zombie-Epidemie ist alles dabei. Der Spaß für den Zuseher und das Experiment stehen dabei klar im Vordergrund.

Ultrakill,xlarge.1462605348
Im zweiten Vorarlberger Kurzfilm des Abends geht es um eine Person, die an Hypopituitarismus leidet. Das ist eine Krankheit bei der keine Liebe empfunden werden kann. Der Film gibt einen Einblick in ihre Gedankenwelt. Julien Nagel aus Dornbirn führt bei diesem vier Minuten langen Film Regie, in der Hauptrolle ist Olga Voronina zu sehen.

TQ 08Das vollständige Programm und weitere Informationen zum Festival gibt es auf www.austrianfilmfestival.com.

Veröffentlicht unter Festival, Filme aus Vorarlberg, Termine, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen