Online ACHNUS Film TrashNight 2020

Da die sechste ACHNUS Film TrashNight auf Grund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt am ersten Freitag im April stattfinden kann haben wir eine Youtube-Playlist erstellt. Darin präsentieren wir einige Filmemacher, die bereits bei den letzten fünf Nächten dabei waren und Euch bestimmt schräg unterhalten werden. Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem kleinen Festivalprogramm für daheim. Hier geht es zur Youtube-Playlist. Weiterlesen „Online ACHNUS Film TrashNight 2020“

Meide das M 2 – gewann in Kassel

Der neue Trashfilm „Meide das M 2“ von Robert Hennefarth gewann den Publikumspreis beim 14. Internationalen Festival „Der phantastische Trashfilm“ in Kassel.

Das Team um Festivalorganisator Ralf Kemper suchte aus 200 Filmen 30 aus, die an zwei Tagen Anfang Mai beim 14. Internationalen Festival „Der phantastische Trashfilm“ präsentiert wurden. Darunter auch die Fortsetzung des letztjährigen Siegerfilmes „Meide das M 2“. Udo Bermudo kehr ins Jammertal zurück. Mit noch mehr Rollen, einem weiteren Yoga-Yeti und viel schrägem Humor. Wir gratulieren Robert (und seinem Team) recht herzlich!

MDM2-Gewinn
Meide das M 2 (c) Festivalhomepage

Wir werden noch bis zum Freitag, dem 3. April, warten müssen, dann werden wir den Film bei der nächsten ACHNUS Film TrashNight präsentieren. Dort hat der erste Teil 2018 schon bestens unterhalten, dieses Jahr hatten wir den neuen Hit von Udo Bermudo am Start „Genmanipuliertes Essen und Atomreaktorexplosion“ der uns zum mitsingen animierte.

Robert hat einen kleinen Festivalrückblick gedreht und zusammengeschnitten:

 

5. Achnus TrashNight

= Wir wollen schräg unterhalten =

Wir drehen nicht nur selbst Filme. Bei der fünften TrashNight am Freitag, dem 5. April, präsentieren wir schräge Filme aus dem deutschsprachigen Raum.

Der online-Duden definiert Trash als eine „Richtung in Musik, Literatur und Film, für die bewusst banal, trivial oder primitiv wirkende Inhalte und eine billige Machart typisch sind“. ACHNUS Film zeigt bei der fünften TrashNight vor allem Werke die inhaltlich etwas anders bieten als die gewohnten Hollywood-Klischees. In den etwa 100 Minuten gibt es von Science Fiction über Psycho-Thriller und Musik-Clip bis Comedy schräge Filme, die für Kopfschütteln, Lachanfälle oder entsetztes Schweigen sorgen werden. Ein Highlight wird die Fortsetzung „Found Footage Fiasco“ der deutschen Animationsserie „2Aliens“ von Thomas Zeug (www.2aliens.de). So wie „A Graveyard is no Playground von Waste Pictures und „Tim und Tom“ von Lutz Gottschalk in dem zwei Räuber den geplanten Tankstellenüberfall nochmals durchdenken. Weiters sind auch dieses Jahr wieder die Filmemacher R.M.Hennefarth alias Udo Bermudo, Andreas Reisenbauer und einige andere dabei.

Der Eintritt zur 5. ACHNUS Film TrashNight in der MovieLounge 2.0 (Fattweg 7, Wolfurt) am Freitag, dem 5. April um 20:00 Uhr ist frei.

2 Aliens Found Footage Fiasco
Plakat (c) Thomas Zeug

Trailer zur Fortsetzung von 2Aliens:
https://youtu.be/EILeBHdoEVA

playground new poster
Plakat (c) WastePictures

silvester

Plakat (c) Andreas Reisenbauer

Tim _ Tom_Auto
Tim und Tom gehen ihren Plan nochmals durch (c) Lutz Gottschalk

Erfolgreiche 4. ACHNUS Film TrashNight

Zum vierten Mal lud ACHNUS Film am Freitag, dem 4. Mai zum schrägen Filme schauen ins eigene Klublokal.

Zu sehen gab es deutschsprachige Filme, die sich durch bewusst banale, triviale oder primitiv wirkende Inhalte und/oder billige Machart auszeichneten. So war mit „Manfred und Dieter“ ein alter Klassiker vom ACHNUS Film Vorgänger, dem Achtal Projekt, zu sehen. Wolfgang Rainer, der durch den Abend führte, war mit seinem Kurzfilm „Der Bäume Lieb“ vertreten. Erstmals in Vorarlberg wurde „Mobile Monster“ von Juliana Neuhuber zu sehen. Der in Wien produzierte Film wurde schon auf Festivals in Amerika, Kanada und Russland gezeigt. Der Film „Meide das M.“ des bayrischen „King of Trash“ Udo Bermudo feierte Österreichpremiere und obwohl immer nur einer vor der Kamera agierte, zünden die Gags und witzigen Reime. Ebenfalls aus Bayern waren auch die 2 Aliens von Thomas Zeug in ihrem vierten Abenteuer „Vier Fäuste gegen Terror Station“ zu sehen. Da zündeten nicht nur Gags. Sprengen die zwei Außerirdischen doch gleich eine komplette Raumstation inklusive der Sonderausstellung „ERDE“.

20180504_220027
(Udo Bermudo in „Meide das M.)

Die ACHNUS MovieLounge hat am Freitag, dem 1. Juni wieder ab 21:00 Uhr geöffnet. Danach haben sich die Filmemacher eine Sommerpause verdient.

4. ACHNUS Film TrashNight

= Wir wollen schräg unterhalten =

Wir drehen nicht nur selbst Filme. Bei der vierten TrashNight am Freitag, dem 4. Mai, präsentieren wir unterschiedliche schräge Filme aus dem deutschsprachigen Raum.

Der online-Duden definiert Trash als eine „Richtung in Musik, Literatur und Film, für die bewusst banal, trivial oder primitiv wirkende Inhalte und eine billige Machart typisch sind“. ACHNUS Film zeigt bei der vierten TrashNight vor allem Werke die inhaltlich etwas anders bieten als die gewohnten Hollywood-Klischees. In den etwa 100 Minuten gibt es von Science Fiction bis Comedy schräge Filme, die für Kopfschütteln, Lachanfälle oder entsetztes Schweigen sorgen werden. Ein Highlight wird die Fortsetzung „Vier Fäuste gegen Terror Station“ der deutschen Animationsserie „2Aliens“ von Thomas Zeug (www.2aliens.de). Weiters wird „Meide das M“ von R.M.Hennefarth alias Udo Bermudo Österreichpremiere feiern und „Mobile Monster“ von Andreas Reisenbauer ist erstmals in Vorarlberg zu sehen. Einige Klassiker von ACHNUS Film ergänzen das Programm.

Trailer zur Fortsetzung von 2Aliens:
http://www.youtube.com/watch?v=dHru_Fl5dGQ

Der Eintritt zur 4. ACHNUS Film TrashNight in der MovieLounge 2.0 (Fattweg 7, Wolfurt) am Freitag, dem 4. Mai um 21:00 Uhr ist frei.

Austrian Filmfestival

Das größte Österreicheische Indi-Filmfestival findet zweimal jährlich statt. Der Herbsttermin ist von Donnerstag, 12. bis Sonntag, 15. Oktober.

AFF-facebook
(c) Facebook-Seite des Festivals

Wieder lädt der Wiener Filmproduzent Andreas Reisenbauer und sein Team die unabhängige, österreichische Filmszene nach Wien. Seit 2011 zeigt das Austrian Filmfestival von Kurzfilm über Dokumentation bis Spielfilm preisgekrönte Werke sowie viele Premieren. Die Filme laufen an den vier Festivaltagen in mehreren Kinos. Am Freitag und Samstag wird ein Publikumspreis vergeben. Das genaue Programm gibt es hier!

Am Donnerstag startet das Festival in den Breitenseer Lichtspielen mit zwei der besten Österreichischen Dokumentarfilmen 2017: Homebird und Leaving the Nest. Am Sonntag endet das Festival mit dem Musikclip „Funkstörung – All the Things“ und dem irischen Spielfilm „Out of Innocence“ (OV) im Topkino. Dazwischen gibt es Premieren von nationalen und internationalen Kurzfilmen (im Ateliertheater und Schikaneder).

Kommende Highlights in der ACHNUS Film MovieLounge

Auch im Mai gibt’s viel zu sehen in der MovieLounge. Am ersten Freitag (3.5.) im Monat gibt es wieder ein Film abseits vom Mainstream und wie gewohnt haben wir zum Eurovision-Songcontest geöffnet. Gemeinsam fiebern wir am Dienstag dem 14.5. mit Österreich. Ob das Fieber dann bis zum Samstag, dem 18.5. anhält, oder nicht, wir sind gespannt!
Diese Jahr macht der internationale Handtuchtag in Wolfurt Station. Bereits am Freitag, den 24.5. treffen sich Douglas Adams-, Anhalter- und ACHNUS-Fans in der MovieLounge um gemeinsam in den Towel-Day 2013 zu feiern. Weiter Infos auf http://www.towelday.wordpress.com
Zum Monatesende rettet uns Don Wolfi im Theaterstück „Don Quixote errettet Wolfurt vor den gelben Ungeheuern“ des WANDERTHEATER KUNSTSCHMAUS. Mit Stefan Schuler, Silvana Marte und unserem Vizeobmann Wolfgang Rainer. Eintritt: Euro 10,00. Kartenvorreservierung ist bereits jetzt unter E-Mail wolfsgeheule@aon.at möglich!

Alle Termine auf einen Blick.
Fr. 3.5. – 21.00 Uhr – Open MovieLounge
Di. 14.5. – 20.00 Uhr – ESC – Halbfinale mit Ö
Sa. 18.5. – 20.00 Uhr – ESC – Finale mit/ohne uns
Fr. 24.5. – 21.00 Uhr – TowelDay 2013 mit vogonischem Poetry-Slam
Fr. 31.5. – 20.30 Uhr – Don Quixote errettet Wolfurt – Eintritt Euro 10,00 – Kartenreservierung möglich!
Fr. 7.6. – 21.00 Uhr – Open MovieLounge

UND DEMNÄCHST …. START DER DREHARBEITEN ZUM NEUEM ACHNUS FILM …… ….. …. … .. .

Neuer Musikclip von Oga-Blick Film

Gerade neu entdeckt auf Youtube. Ein neuer Kurzfilm von Oga-Blick aus Klaus (Vbg.). Die visuelle Umsetzung, des Mundartliedes „Küachlisunntig“ von der am 5. Mai im Alten Kino Rankweil präsentierten CD „Hüttaliadr“ von Harry Häusle. In den Hauptrollen glänzen Hans Sturn, Anneliese und Helmut Entner sowie der Musiker Harry Häusle selbst. Viel Spaß!